sicherheitskonzept

Ein Sicherheitskonzept besteht aus einer Reihe von aufeinander abgestimmten Sicherheitsmaßnahmen, die erst in ihrer Kombination die gewünschte Schutzwirkung ergeben. In Frage kommen je nach Schutzobjekt bauliche, technische, organisatorische und versicherungstechnische Maßnahmen. Die notwendige Schutzwirkung ist auf der Grundlage einer systematischen Risikoanalyse und anhand von Schutzzielen zu definieren (Risiko-Management).

In der Anwendung sind ganzheitliche Sicherheitskonzepte von Teilkonzepten zu unterscheiden:

Ganzheitliche Sicherheitskonzepte sind für besonders schutzwürdige Objekte, Werte oder Prozesse angezeigt, wie beispielsweise für Industrieanlagen, Kraftwerke, Verwaltungs- und Rechenzentren, Lagerkomplexe, Produktionsprozesse usw.

Teilkonzepte beinhalten abgestimmte Maßnahmen für Teilbereiche, wie z.B. die Zutrittskontrolle, den Wertschutz, Personenschutz, Brandschutz, Informationsschutz, Datenschutz- und Datensicherheit, Katastrophenschutz (z.B. auch Maßnahmen zur raschen Bewältigung von Betriebsunterbrüchen) und den Versicherungsschutz, bzw. die finanzielle Absicherung.

4.140 Gedanken zu „sicherheitskonzept“